Entsorgung gefährlicher Abfälle.

Wir betreiben Chemie- und Industriestandorte und sind mit rechtssicherer und fach- wie sachgerechter Entsorgung genauestens vertraut. Ob biogene Abfälle mit Störstoffen, flüssige Produktionsrückstände, Gase oder problematische staubförmige Abfälle: Unsere Experten kennen sich sehr gut mit dem sicheren Umgang mit gefährlichen Abfällen aus. Fest, pastös, flüssig, staub- oder gasförmig, giftig oder sehr giftig, beheizt oder schwer entflammbar – in unserer eigens für gefährliche Abfälle konzipierten Rückstandsverbrennungsanlage bieten wir für jeden Ihrer problematischen Abfälle die sichere und gesetzeskonforme Entsorgungslösung an.

Technische Daten der Rückstandsverbrennung (RVA)

  • Anzahl der Straßen: 2
  • Verbrennungskapazität: 55.000 t/a
  • Verbrennungstemperatur: 850–1.200 °C
  • Maximale Wärmeleistung: 40 MW
  • Drehrohröfen (Länge x Durchmesser): 10 m x 3,6 m
  • Dampferzeugung: max. 48 t/h
  • Betriebsdruck: 16 bar
  • Federanzahl im Elektrofilter: 3
  • Waschwasserkreislauf Rauchgaswäsche: je Stufe 500 m³/h
  • Aktives Filtervolumen im Koksadsorber: 204 m³
  • Aktive Koksschicht im Koksadsorber: 1,5 m
  • Volumen SCR-Katalysator: 21 m³

Arten von Abfällen

  • > 300 Abfallschlüssel gemäß Abfallverzeichnis-Verordnung mit insgesamt mehr als 1.800 Abfällen
  • Feste, flüssige und gasförmige Abfälle gemäß Abfallpositivkatalog und Annahmekriterien
  • Hochviskose Abfälle mit vorheriger Beheizung
  • Giftige und sehr giftige Abfälle
  • Hochgradig schadstoffhaltige Abfälle, beispielsweise halogenierte Kohlenwasserstoffe
  • Leicht-, hoch- und selbstentzündliche Abfälle
  • Abfälle aus der Pflanzenschutzmittelproduktion, auch solche, die unter das CWÜ fallen
  • Abluft, Abgase und flüssige Abfälle aus den Betrieben im Industriepark Höchst können online über eine Rohrleitung entsorgt werden

Bitte füllen Sie folgende Felder aus.

*Pflichtangaben

Kundenservice

Hotline
+49 69 305-6767
Montag - Freitag
8:00 - 17:00 Uhr
Kundenservice