PRESSEMELDUNGEN > Merck-Auftrag für Infraserv Höchst

28.03.2017

Merck-Auftrag für Infraserv Höchst

Frankfurter Industrie-Dienstleister übernimmt Gebäudemanagement in Darmstadt

Infraserv Höchst hat einen Großauftrag im Bereich Facility Management bei Merck KGaA gewonnen. Für das Wissenschafts- und Technologieunternehmen in Darmstadt betreibt der Industrie-Dienstleister insgesamt 42 Verwaltungsgebäude inner- und außerhalb des Merck-Werkgeländes, 680 Werkswohnungen und eine Kindertagesstätte. Der Betriebsauftrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren.

Übernahme des technischen und infrastrukturellen Gebäudemanagements
Auf einer Gesamtfläche von circa 200.000 m2 im Bereich der Verwaltungsgebäude und circa 50.000 m2 bei den Werkswohnungen übernimmt Infraserv Höchst sowohl das technische, als auch das infrastrukturelle Gebäudemanagement. Ersteres beinhaltet unter anderem Wartung und Betrieb von Heizungs-, Klima- und Sanitäranlagen, Lüftungsanlagen, die Gebäudeleittechnik und der Aufzüge. Im Bereich des infrastrukturellen Gebäudemanagements arbeitet Infraserv Höchst mit Partnerunternehmen zusammen, mit denen der Industrie-Dienstleister im Industriepark Höchst bereits erfolgreich kooperiert. Darunter fallen Reinigungsarbeiten, der Winterdienst und die Grünpflege in den Gebäuden.

„Als Standortbetreiber des Industrieparks Höchst haben wir viel Erfahrung im chemisch-pharmazeutischen Umfeld und kennen die hier geltenden Anforderungen gut“, erklärt Christina Sommer, Standortleiterin von Infraserv Höchst in Darmstadt. „Daher haben wir die gleichen Zielvorstellungen wie unser Kunde was beispielsweise das sichere Arbeiten an einem Industriestandort angeht und können gezielt auf seine Wünsche eines energieeffizienten und nachhaltigen Gebäudebetriebs eingehen.“

Infraserv Höchst ist Betreiber des Industrieparks Höchst – mit mehr als 120 Produktionsanlagen, Laborgebäuden und Technika einer der größten Standorte der Chemie- und Pharmaindustrie Europas. Für viele der mehr als 90 Unternehmen am Standort, die rund 22.000 Mitarbeiter beschäftigen, erbringt Infraserv Höchst auch Dienstleistungen im Bereich Facility Management. Dabei gehört es für die Infraserv-Experten zum Tagesgeschäft, beim Gebäudemanagement die besonderen Anforderungen in Forschungs- und Laborbereichen zu erfüllen. Die hoch qualifizierten Fachkräfte des Industrie-Dienstleisters sind auch außerhalb des Industrieparks Höchst für viele Kunden mit Leistungen rund um die Bereiche Facility Management, Entsorgung, Energien, Standortdienstleistungen und Logistik tätig.

Infraserv Höchst mit Sitz in Frankfurt am Main ist als Betreiber technisch anspruchsvoller Infrastrukturen Partner für Unternehmen der Chemie- und Pharmabranche sowie verwandter Prozessindustrien. Mit Kompetenz und Erfahrung bei Standortbetrieb, -management und -beratung schafft Infraserv Höchst Standortvorteile für die Kunden. Das Unternehmen, das unter anderem den Industriepark Höchst betreibt, bietet Leistungen in den Bereichen Site Services, Energien, Entsorgung und Logistik an.

Als hundertprozentige Tochtergesellschaften gehören Infraserv Logistics und Provadis Partner für Bildung und Beratung zur Infraserv Höchst-Gruppe.

Die Infraserv GmbH & Co. Höchst KG beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter und 132 Auszubildende. Zur Infraserv-Höchst-Gruppe gehören rund 2.500 Mitarbeiter und 162 Auszubildende. Im Jahr 2016 erzielte Infraserv Höchst inklusive der Tochtergesellschaften einen Umsatz von rund 945 Millionen Euro.

Der Industriepark Höchst ist Standort für rund 90 Unternehmen aus den Bereichen Pharma, Biotechnologie, Basis- und Spezialitäten-Chemie, Pflanzenschutz, Lebensmittelzusatzstoffe und Dienstleistungen. Rund 22.000 Menschen arbeiten im Industriepark. Das Gelände ist 460 Hektar groß; davon sind noch 50 Hektar frei für Ansiedlungen. Die Unternehmen im Industriepark investierten im Jahr 2016 insgesamt rund 341 Millionen Euro am Standort. Die Summe der Investitionen beträgt seit dem Jahr 2000 rund 6,99 Milliarden Euro.

Sämtliche Pressemitteilungen und -fotos von Infraserv Höchst gibt es auch im Internet unter https://www.infraserv.com. Die Rufnummer der Presse-Hotline: 069 305-5413.


Ihr Kontakt

Frau Jennifer Lange
Telefon: +49 69 305-82876
Telefax: +49 69 305-80025
jennifer.lange@infraserv.com