PRESSEMELDUNGEN > Digital unterstütztes Lernen

07.08.2018

Digital unterstütztes Lernen

Veranstaltung des Bildungsdienstleisters Provadis am 14. November 2018 öffnet Blick in Zukunft der Bildung

Die digitale Welt verändert das Lernen wie kaum eine gesellschaftliche Entwicklung zuvor. Was bedeutet das für Unternehmen und Mitarbeiter in Zukunft? Digital unterstütztes Lernen gewinnt zunehmend an Bedeutung für immer mehr Berufsfelder – auch wenn eine systematische Integration in die Prozesse trotz der großen Vielfalt der Angebote erst am Anfang steht. Gleichzeitig erfährt berufliches Lernen Entgrenzungen, da Lernprozesse verstärkt im Prozess der Arbeit stattfinden, sodass Arbeiten und Lernen miteinander verschmelzen und Lerninhalte überall verfügbar sein müssen.

Zum Thema „Lernen 4.0“ bietet Provadis, der Fachkräfteentwickler der Industrie, in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e. V. eine Veranstaltung am 14. November 2018 im Museum für Kommunikation in Frankfurt. Impulsvorträge von Stefan Hoffmann, Leiter der Viessmann Akademie, und Kirsten Weisbender, Leiterin Cultural Change bei der Commerzbank, geben interessante Einblicke in mögliche Formen von digital unterstütztem Lernen. Auch das Netzwerk für digitale Qualifizierung in der Chemie (DQC_Net) wird sich mit verschiedenen Best-Practice-Beispielen vorstellen. Im Anschluss gibt es einen Markt der Möglichkeiten sowie Gelegenheit zum Netzwerken.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich: www.provadis.de/dgfp-fokus. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH ist ein Unternehmen der Infraserv-Höchst-Gruppe. Mit rund 1.400 Auszubildenden und über 4.500 Weiterbildungsteilnehmern an den Standorten Frankfurt und Marburg gehört Provadis zu den führenden Anbietern von Bildungsdienstleistungen in Hessen. Rund 400 internationale Kunden nutzen in Partnerschaften und Kooperationen das Know-how von Provadis auf den Gebieten der Aus- und Weiterbildung, der Personal- und Organisationsentwicklung und bei der Entwicklung von E-Learning-Konzepten.

An der Provadis Hochschule studieren rund 1.200 Studenten in dualen und berufsbegleitenden Studiengängen mit international anerkannten Bachelor- und Masterabschlüssen. Die Hochschule bündelt ihre interdisziplinären Aktivitäten im Bereich Forschung und Projekte im Zentrum für Industrie und Nachhaltigkeit.



Ihr Kontakt

Frau Jasmin Graf
Telefon: +49 69 305-82750
Telefax: +49 69 305-80025
jasmin.graf@infraserv.com