PRESSEMELDUNGEN > Sperrung der Westbrücke am Industriepark Höchst verlängert

03.12.2018

Sperrung der Westbrücke am Industriepark Höchst verlängert

Fahrrad- und Fußgängerverkehr wird bis März über Sindlinger Mainbrücke umgeleitet

Seit Mitte Oktober wird die Westbrücke an der Grenze des Industrieparks saniert und ist damit aus Sicherheitsgründen für den Fahrrad- und Fußgängerverkehr voll gesperrt. Aufgrund von weiteren erforderlichen Instandsetzungsmaßnahmen, die während der Sanierungsarbeiten ersichtlich wurden, verlängert sich die Sperrung der Westbrücke bis zum 2. März 2019. Betroffen davon sind auch die ausgeschilderten Radrouten „MainRadweg“ und „Radweg um den Industriepark Höchst“.

Für die Dauer der Baumaßnahmen wird der Fahrrad- und Fußgängerverkehr aus Richtung Frankfurt kommend über die Sindlinger Mainbrücke umgeleitet. In Sindlingen führt die Umleitung in Richtung Norden wieder auf den Radweg um den Industriepark Höchst, im Süden auf den Radweg Richtung Mainz. Die Umleitung ist ausgeschildert.

Infraserv Höchst mit Sitz in Frankfurt am Main ist bei der Entwicklung von Forschungs- und Produktionsstandorten der führende Partner für Chemie- und Pharmaunternehmen. Wir bieten individuelle, modulare Lösungen sowie innovative, integrierte Leistungsbündel bis hin zum kompletten Standortbetrieb. Unsere Leistungsfelder umfassen die Versorgung mit Energien, Entsorgungsleistungen, den Betrieb von Netzen, Standortservices, Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie den Umweltschutz und Facility Management. Mit unseren Tochtergesellschaften decken wir in der Infraserv Höchst-Gruppe für unsere Kunden auch die Leistungsfelder Logistik, Bildung und Prozesstechnik ab.
Infraserv Höchst entwickelt Lösungen für anspruchsvolle Kunden in einem hoch regulierten Umfeld.

Die Infraserv GmbH & Co. Höchst KG beschäftigt rund 1.900 Mitarbeiter und 156 Auszubildende. Zur Infraserv-Höchst-Gruppe gehören rund 2.700 Mitarbeiter und 193 Auszubildende. Im Jahr 2017 erzielte Infraserv Höchst inklusive der Tochtergesellschaften Infraserv Logistics, Infraserv Höchst Prozesstechnik, Provadis Partner für Bildung und Beratung und Thermal Conversion Compound einen Umsatz von rund 1,1 Milliarden Euro.

Infraserv Höchst ist Betreiber des 460 Hektar großen Industrieparks Höchst, eines Standort für rund 90 Unternehmen aus den Bereichen Pharma, Biotechnologie, Basis- und Spezialitäten-Chemie, Pflanzenschutz, Lebensmittelzusatzstoffe und Dienstleistungen. Rund 22.000 Menschen arbeiten hier. Die Summe der Investitionen seit dem Jahr 2000 beträgt ca. 7,3 Milliarden Euro.

Sämtliche Pressemitteilungen und -fotos von Infraserv Höchst finden Sie unter www.infraserv.com. Folgen Sie uns auch auf Twitter: https://twitter.com/Infraserv. Die Rufnummer der Presse-Hotline: 069 305-5413.



Ihr Kontakt

Frau Jasmin Graf
Telefon: +49 69 305-82750
Telefax: +49 69 305-80025
jasmin.graf@infraserv.com