PRESSEMELDUNGEN > Exklusive Einblicke in die Welt der Industrie-Berufe

28.06.2019

Exklusive Einblicke in die Welt der Industrie-Berufe

350 Schüler informieren sich bei Provadis über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten

350 Schülerinnen und Schüler haben beim ersten Studien- und Ausbildungstag von Provadis die Möglichkeit genutzt, sich exklusiv über die vielen Ausbildungsberufe und Studiengänge zu informieren, die Hessens größtes Aus- und Weiterbildungsunternehmen zu bieten hat. Jugendliche aus Hochheim, Frankfurt, Limburg und Rüsselsheim waren bei den Führungen und Vorträgen dabei, mit denen Provadis, Fachkräfteentwickler der Industrie, die Vielfalt der beruflichen Perspektiven aufzeigte und gleichzeitig exklusive Einblicke in die Werkstätten und Laboratorien gewährte. Die Palette reicht von Berufen in Produktion und Technik, wie etwa Chemikant oder Mechatroniker, über Labortechnische Berufe sowie Ausbildungsgänge in der Logistik bis hin zu den kaufmännischen Berufen und IT-Berufen. Darüber hinaus konnten sich die Besucher auch über die Bachelor-Studiengänge informieren, die berufs- und ausbildungsbegleitend angeboten werden

Gute Mathematikkenntnisse

So lernten die Schüler etwa im Labor, dass sie für einen Beruf als Chemielaborant recht gute Mathematikkenntnisse mitbringen sollten. „Wer hier arbeiten will, der sollte schon ganz gut im Kopfrechnen sein, um zumindest überschlägig etwas berechnen zu können“, sagte Franz Laut, Ausbilder Labortechnik. Die Jugendlichen stellten auch ganz praktische Fragen. „Ist man hier auch versichert?“, wollte eine Schülerin wissen. „Ja, natürlich“, konnte sie Franz Laut beruhigen.

Heiko Zimmermann, Ausbilder für Mechatroniker, zeigte zusammen mit Adrian Schemenz, Elektroniker für Automatisierungstechnik, an einem kleinen Modell das Grundprinzip einer Abfüllmaschine. Eine ganz praktische Anwendung, deren Handhabung viele Schüler faszinierte. Um irgendwann selbst eine solche Maschine bedienen zu können, sollte man sich für Naturwissenschaften und auch für Englisch interessieren, so Zimmermann.

Traditionell stark gefragt sind auch die kaufmännischen Berufe. Vier an der Zahl bietet die Provadis an. Und wie bei vielen anderen Ausbildungsgängen, die Provadis anbietet, wird kein Abitur vorausgesetzt. Nach Angaben von Martina Marelja von der zentralen Ausbildungssteuerung haben Realschul-Absolventen gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz als medizinische Fachangestellte oder als Kauffrau für Büromanagement.

Sehr gute Resonanz

Die Resonanz auf den ersten Ausbildungs- und Studientag bei Provadis war sehr gut. Im nächsten Jahr wird es eine weitere Veranstaltung dieser Art geben.
Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.provadis.de.

Zum Vergrößern bitte anklicken!

Die Ausbilder der Provadis nehmen sich beim Ausbildungs- und Studientag viel Zeit für die Schüler. © 2019 Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH

Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH ist ein Unternehmen der Infraserv-Höchst-Gruppe. Mit rund 1.400 Auszubildenden und über 4.500 Weiterbildungsteilnehmern an den Standorten Frankfurt und Marburg gehört Provadis zu den führenden Anbietern von Bildungsdienstleistungen in Hessen. Rund 400 internationale Kunden nutzen in Partnerschaften und Kooperationen das Know-how von Provadis auf den Gebieten der Aus- und Weiterbildung, der Personal- und Organisationsentwicklung und bei der Entwicklung von E-Learning-Konzepten.

An der Provadis Hochschule studieren rund 1.200 Studenten in dualen und berufsbegleitenden Studiengängen mit international anerkannten Bachelor- und Masterabschlüssen. Die Hochschule bündelt ihre interdisziplinären Aktivitäten im Bereich Forschung und Projekte im Zentrum für Industrie und Nachhaltigkeit.