Download: Häufig gestellte Fragen zur F-Gase-Verordnung

Alle wichtigen Fragen, Neuerungen und Auswirkungen für Sie auf den Punkt gebracht

Die europaweit gültige F-Gase-Verordnung (EU) Nr. 517/2014, die bereits seit dem 1. Januar 2015 in Kraft ist, regelt die industrielle Verwendung fluorierter Treibhausgase und hat zum Ziel, Emissionen von F-Gasen bis zum Jahr 2030 um 70 Prozent gegenüber dem Jahr 1990 zu reduzieren. Für Planer, Hersteller, Importeure und Betreiber von gewerblichen und industriellen Klima- und Kälteanlagen sowie Wärmepumpen mit Kältemitteln bringt die neue Verordnung eine ganze Reihe von Beschränkungen und Verboten mit sich, die über die nächsten Jahre hinweg schrittweise erfüllt und befolgt werden müssen. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Regelungen der neuen Verordnung.



Fragen, die im Factsheet beantwortet werden:

  • Was beinhaltet die neue Verordnung?
  • Relevante, betroffene Kältemittel: Welche Gase fallen unter die F-Gase Verordnung?
  • Was sind die wichtigsten Regelungen der neuen EU-Verordnung?
  • Was ist die wichtigste Neuerung?
  • Welche Fristen waren und sind in Zukunft relevant?
  • Wie ist die schrittweise Verringerung neuer Kältemittel geregelt? (Phase-Down in kg CO₂-Äquivalent)



Factsheet: "Die F-Gase-Verordnung (EU) NR. 517/2014 im Überblick"

Download: Häufig gestellte Fragen zur F-Gase-Verordnung



Hinweis: In manchen Versionen von Firefox wird das nachfolgende Formular nicht korrekt angezeigt. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an oliver.hampel (at) infraserv.com .

Wir möchten Sie darüber aufklären, welche Vorgaben (hinsichtlich Dichtigkeitsprüfung, Aufzeichnungspflichten, F-Gas-Typ, regelmäßige Wartung usw.) derzeit und in den kommenden Jahren beachtet werden müssen und wo Sie professionelle Informationen, Beratung und Serviceleistungen erhalten.

Fragen Sie jetzt ein unverbindliches Erstgespräch an!

Zur Beratungsseite

Kundenservice

Ihr Kontakt
+49 69 305-7777
Montag - Freitag
8:00 - 17:00 Uhr
Kundenservice