08.12.2022 | Pressemeldung

Industriepark-Sirenen funktionieren einwandfrei

Erfolgreicher Probealarm am bundesweiten Warntag


Die Sirenen um den Industriepark Höchst wurden am Donnerstag, 8. Dezember 2022, zwischen 11:00 und 11:45 Uhr getestet. Der Probealarm fand im Rahmen des bundesweiten Warntags statt, bei dem zahlreiche Warnmittel in ganz Deutschland überprüft wurden. Alle Sirenen rund um den Industriepark Höchst funktionierten einwandfrei.

Der Ablauf der Alarmierung orientierte sich an der bundesweit einheitlichen Vorgabe. Zunächst ertönte das Signal der Warnung – ein auf- und abschwellender Heulton – und dann das Entwarnungs-Signal – ein einminütiger Dauerton.

Über den Nachbarschaftsbereich auf der Webseite des Industrieparks Höchst, www.industriepark-hoechst.com/nachbarn , sowie die Sonderinformationsseite, sonderinformation.industriepark-hoechst.com , informierten sich einige Bürgerinnen und Bürger über den Sirenenprobealarm. Etwa 200 Internet-Nutzer haben sich auf den Webseiten über die Bedeutung der Sirenen und das richtige Verhalten bei einem Sirenenalarm des Industrieparks Höchst informiert. Auch am Bürgertelefon fragten einige Anwohnerinnen und Anwohner unter der Rufnummer 069 305-4000 nach.

Zum bundesweiten Warntag informiert das BBK unter www.warnung-der-bevoelkerung.de . Zur Warnung in Frankfurt am Main klärt die Feuerwehr unter www.feuerwehr-frankfurt.de/ihre-sicherheit/warnung-und-information auf.

Sebastian Baum

Sebastian Baum

Pressearbeit und Krisenkommunikation

+49 69 305-82750
E-Mail


Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
Industriepark Höchst
Gebäude C 770
65926 Frankfurt am Main

Infraserv Höchst mit Sitz in Frankfurt am Main bietet als erfahrener Partner bei der Entwicklung von Forschungs- und Produktionsstandorten nachhaltige, intelligente und effiziente Lösungen für die chemische und pharmazeutische Industrie. Die Leistungsfelder des Unternehmens, das den Industriepark Höchst betreibt, umfassen die Versorgung mit Energien, Entsorgungsleistungen, den Betrieb von Netzen, Standortservices, Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie den Umweltschutz und Facility Management. Die zur Infraserv Höchst-Gruppe gehörenden Tochtergesellschaften erbringen Services in den Bereichen Logistik, Bildung und Prozesstechnik.

Die Infraserv GmbH & Co. Höchst KG beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter und 165 Auszubildende. Zur Infraserv-Höchst-Gruppe gehören rund 2.800 Mitarbeiter und 205 Auszubildende. Im Jahr 2021 erzielte Infraserv Höchst inklusive der Tochtergesellschaften Infraserv Logistics, Infraserv Höchst Prozesstechnik, Provadis Partner für Bildung und Beratung und Thermal Conversion Compound einen Umsatz von rund 1,1 Milliarden Euro.

Der 460 Hektar große Industriepark Höchst ist Standort für rund 90 Unternehmen aus den Bereichen Pharma, Biotechnologie, Basis- und Spezialitäten-Chemie, Pflanzenschutz, Lebensmittelzusatzstoffe und Dienstleistungen. Rund 22.000 Menschen arbeiten hier. Die Summe der Investitionen seit dem Jahr 2000 beträgt ca. 8 Milliarden Euro.

Kontakt