28.11.2017 | Pressemeldung

Wechsel in der Geschäftsführung von Infraserv Logistics

Jochen Schmidt übernimmt die Zentralfunktion Unternehmensentwicklung und Kommunikation von Infraserv Höchst / Dr. Klaus Alberti neu in der ISL-Geschäftsführung


Dr. Klaus Alberti (Mitte) und Jochen Schmidt (links) tauschen die bisherigen Aufgabengebiete. Dr. Klaus Alberti ist ab 1. Januar 2018 gemeinsam mit Thomas Schmidt (rechts) Geschäftsführer von Infraserv Logistics, Jochen Schmidt leitet künftig die Zentralfunktion Unternehmensentwicklung und Kommunikation von Infraserv Höchst. © 2017 Infraserv GmbH & Co. Höchst KG

Zum 1. Januar 2018 wird Dr. Klaus Alberti neuer Geschäftsführer der Infraserv Logistics GmbH. Er wechselt die Funktion mit Jochen Schmidt, der künftig die Zentralfunktion Unternehmensentwicklung und Kommunikation bei Infraserv Höchst leitet. Dr. Klaus Alberti wird gemeinsam mit Thomas Schmidt, der seit 2014 Vorsitzender der Geschäftsführung von Infraserv Logistics ist. die Geschicke der hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Infraserv Höchst lenken.

Die Geschäftsführer von Infraserv Höchst, Jürgen Vormann und Dr. Joachim Kreysing, versprechen sich von diesem Wechsel neue Impulse für beide Organisationseinheiten und die gesamte Infraserv Höchst-Gruppe. „Dr. Klaus Alberti hat in den vergangenen Jahren die strategische Entwicklung der Infraserv Höchst-Gruppe maßgeblich beeinflusst und wird gemeinsam mit Thomas Schmidt die Zukunft von Infraserv Logistics erfolgreich gestalten“, so Jürgen Vormann. Dass sich die Tochtergesellschaft von Infraserv Höchst in einem harten Wettbewerbsumfeld erfolgreich behaupten und weiterentwickeln konnte, sei nicht zuletzt der Arbeit von Jochen Schmidt zu verdanken, der 2008 Geschäftsführer von Infraserv Logistics wurde. „Jochen Schmidt kann mit seinen Erfahrungen neue Akzente setzen und die Infraserv Höchst-Gruppe weiter voranbringen“, sagt Dr. Joachim Kreysing.

Dr. Klaus Alberti trat 1993 in die Verfahrenstechnik der Hoechst AG ein, wechselte 1998 zur Celanese und war von 2000 bis 2005 bei der Unternehmensberatung Arthur D. Little tätig. 2005 wechselte der studierte Chemieingenieur zu Infraserv Höchst und übernahm die Leitung der Unternehmensplanung. Von 2007 bis 2012 war er Geschäftsführer der Infraserv-Tochtergesellschaft Technion GmbH, 2013 übernahm er die Leitung der Unternehmensentwicklung von Infraserv Höchst und wurde zeitgleich Mitglied der Geschäftsleitung. Im darauffolgenden Jahr kam die Leitung der Unternehmenskommunikation hinzu. In diesen Funktionen hat sich der 55-Jährige auch intensiv mit der Weiterentwicklung der Tochtergesellschaft Infraserv Logistics beschäftigt. „Ich bin davon überzeugt, dass ein guter Chemiestandort eine gute Chemielogistik braucht und wir mit Infraserv Logistics zukunfts- und wettbewerbsfähig aufgestellt sind“, sagt Dr. Alberti.

Auch Jochen Schmidt begann seine berufliche Laufbahn noch zu Hoechst AG-Zeiten, wo er nach dem Studium der Produktionstechnik und der Wirtschaftswissenschaften zunächst im Bereich Personalwesen/Controlling/Organisation einstieg. Der 48-Jährige ergänzte seine akademische Qualifikation durch ein berufsbegleitendes Executive-Programm der WHU Koblenz/Kellogg Graduate School of Management mit dem Abschluss Master of Business Administration. 1997 wurde er bei der Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH Leiter Business Consulting. 2001 wechselte er zu Infraserv Höchst und hatte Leitungsfunktionen bei Facilities, Beschaffung & Supply Management sowie in der Unternehmensplanung inne.
2008 wurde Schmidt Geschäftsführer der Infraserv Logistics GmbH. Zusätzlich zu dieser Funktion übernahm er in den vergangenen Jahren bei verschiedenen Projekten innerhalb der Infraserv Höchst-Gruppe Leitungsfunktionen. „Ich freue mich auf diese reizvolle Aufgabe, die viele Möglichkeiten bietet, um an der strategischen Weiterentwicklung der Infraserv Höchst-Gruppe mitzuarbeiten und die Zukunft unseres Unternehmens mitzugestalten“, sagt Jochen Schmidt.

Michael Müller

Michael Müller

Leiter Unternehmenskommunikation

+49 69 305-7952
E-Mail


Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
Industriepark Höchst, Gebäude C 770
65926 Frankfurt am Main

Infraserv Höchst mit Sitz in Frankfurt am Main ist als Betreiber technisch anspruchsvoller Infrastrukturen Partner für Unternehmen der Chemie- und Pharmabranche sowie verwandter Prozessindustrien. Mit Kompetenz und Erfahrung bei Standortbetrieb, -management und -beratung schafft Infraserv Höchst Standortvorteile für die Kunden. Das Unternehmen, das unter anderem den Industriepark Höchst betreibt, bietet Leistungen in den Bereichen Site Services, Energien, Entsorgung und Logistik an.

Als hundertprozentige Tochtergesellschaften gehören Infraserv Logistics und Provadis Partner für Bildung und Beratung zur Infraserv Höchst-Gruppe.

Die Infraserv GmbH & Co. Höchst KG beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter und 156 Auszubildende. Zur Infraserv-Höchst-Gruppe gehören rund 2.500 Mitarbeiter und 193 Auszubildende. Im Jahr 2016 erzielte Infraserv Höchst inklusive der Tochtergesellschaften einen Umsatz von rund 945 Millionen Euro.

Der Industriepark Höchst ist Standort für rund 90 Unternehmen aus den Bereichen Pharma, Biotechnologie, Basis- und Spezialitäten-Chemie, Pflanzenschutz, Lebensmittelzusatzstoffe und Dienstleistungen. Rund 22.000 Menschen arbeiten im Industriepark. Das Gelände ist 460 Hektar groß; davon sind noch 50 Hektar frei für Ansiedlungen. Die Unternehmen im Industriepark investierten im Jahr 2016 insgesamt rund 341 Millionen Euro am Standort. Die Summe der Investitionen beträgt seit dem Jahr 2000 rund 6,99 Milliarden Euro.

Sämtliche Pressemitteilungen und -fotos von Infraserv Höchst gibt es auch im Internet unter https://www.infraserv.com . Die Rufnummer der Presse-Hotline: 069 305-5413.

Kontakt