18.03.2022 | Pressemeldung

Löschversuche im Industriepark Höchst

Sichtbare Rauchentwicklung im Hafen möglich


Im Industriepark Höchst finden in der nächsten Woche Löschversuche statt. Vom 21. bis zum 24. März kann es daher im Bereich des Hafens im Südwesten des Industrieparks zu Rauchentwicklungen kommen.

Um den Anlagenschutz und die Löschanlagen für die Lagereinrichtungen des neuen Gefahrstofflagers zu testen, findet am Hafen eine Versuchsreihe statt. In einer abgedichteten Grube werden Modelsubstanzen in Brand gesetzt und anschließend unter kontrollierten Bedingungen wieder gelöscht. Währenddessen steht auch die Werkfeuerwehr von Infraserv Höchst jederzeit bereit, um notfalls sofort eingreifen zu können. Die Löschversuche werden mit mehreren Kameras aufgezeichnet und anschließend ausgewertet.

Infraserv Höchst bittet die Anwohner in den benachbarten Wohngebieten für möglicherweise entstehende Belästigungen um Entschuldigung.

Sebastian Baum

Sebastian Baum

Referent Krisenkommunikation

+49 69 305-82750
E-Mail


Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
Industriepark Höchst
Gebäude C 770
65926 Frankfurt am Main

Infraserv Höchst mit Sitz in Frankfurt am Main bietet als erfahrener Partner bei der Entwicklung von Forschungs- und Produktionsstandorten nachhaltige, intelligente und effiziente Lösungen für die chemische und pharmazeutische Industrie. Die Leistungsfelder des Unternehmens, das den Industriepark Höchst betreibt, umfassen die Versorgung mit Energien, Entsorgungsleistungen, den Betrieb von Netzen, Standortservices, Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie den Umweltschutz und Facility Management. Die zur Infraserv Höchst-Gruppe gehörenden Tochtergesellschaften erbringen Services in den Bereichen Logistik, Bildung und Prozesstechnik.

Die Infraserv GmbH & Co. Höchst KG beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter und 156 Auszubildende. Zur Infraserv-Höchst-Gruppe gehören rund 2.800 Mitarbeiter und 193 Auszubildende. Im Jahr 2021 erzielte Infraserv Höchst inklusive der Tochtergesellschaften Infraserv Logistics, Infraserv Höchst Prozesstechnik, Provadis Partner für Bildung und Beratung und Thermal Conversion Compound einen Umsatz von rund 1,1 Milliarde Euro.

Der 460 Hektar große Industriepark Höchst, den Infraserv Höchst betreibt, ist Standort für rund 90 Unternehmen aus den Bereichen Pharma, Biotechnologie, Basis- und Spezialitäten-Chemie, Pflanzenschutz, Lebensmittelzusatzstoffe und Dienstleistungen. Rund 22.000 Menschen arbeiten hier. Die Summe der Investitionen seit dem Jahr 2000 beträgt ca. 8 Milliarden Euro.

Infraserv Logistics ist ein „One Shop“-Anbieter von logistischen Dienstleistungen für die Chemie-, Health Care und der pharmazeutischen Industrie. Eine der Kernkompetenzen liegt im Umgang und der Lagerung von Gefahrstoffen und pharmazeutischen Wirkstoffen/Produkten.
Im Bereich Pharma- und Chemielogistik, aber auch für andere Prozessindustrien bietet Infraserv Logistics modulare Dienstleistungen rund um Transport, Lagerung, Zoll, Schulung und Beratung an. Darüber hinaus werden gemeinsam mit den Kunden intelligente Lösungen entlang der Kunden Supply Chain entwickelt.

Kontakt